NEU – Niccolò Machiavelli, Cesare Borgia. Wie der Herzog von Valentinois bei der Ermordung Vitellozzo Vitellis, Oliverottos da Fermo, des Herrn Pagolo und des Herzogs von Gravina Orsini vorging

NEU – Niccolò Machiavelli, Cesare Borgia. Wie der Herzog von Valentinois bei der Ermordung Vitellozzo Vitellis, Oliverottos da Fermo, des Herrn Pagolo und des Herzogs von Gravina Orsini vorging.
Kriminalnovelle

Klappentext:

Von Imola nach Senigallia führt der Weg Cesare  Borgias um die Jahreswende 1502/1503. Sein Plan war, vier seiner abtrünnigen Condottieri, selbst mächtige Kriegsherren, in eine tödliche Falle zu locken. Seine Stunde schlug. Mit der „grandiosen List von Senigallia“ wie Isabella d’Este, Herrin von Mantua, in ihrem Gratulationsbrief schrieb, entledigte er sich der vier Verräter. Für den französischen König Ludwig XII. war dieser neuerliche Coup des Borgia „eines Römers würdig“. Er bestätigte den europäischenRuf des Papstsohnes: intelligent, verschlagen, listenreich und skrupellos auf seinem Weg zur Macht im Italien der Renaissance.
Machiavelli war zugegen als Gesandter von Florenz, als Beobachter und Berichterstatter. In Mußestunden formte er das Geschehen zu einer Novelle von sprachlicher Meisterschaft, suggestiv, kurz, lakonisch, gestimmt von der flirrenden Magie des Augenblicks.
Den Stationen dieser Kriminalnovelle kann man auf einer Reise durch die Emilia Romagna und die Marken von Imola über Cesena, Fossombrone, Fano bis Senigallia die adriatische Küste entlang folgen. Mit Machiavellis Novelle als Cicerone und dem Borgia vor Augen.

Niccolò Machiavelli,
Cesare Borgia. Wie der Herzog von Valentinois bei der Ermordung Vitellozzo Vitellis, Oliverottos da Fermo, des Herrn Pagolo und des Herzogs von Gravina Orsini vorging
Kriminalnovelle
Köln, machiavelli edition 2019
ISBN 978-3-9815560-4-9     14,80 EUR

NEU Hans Sanders, Zeitenwende. Kleine Theorien der neuen Welt

Von Anfang an war das Abendland auch die Geschichte seiner dramatischen Zeitenwenden. Namentlich, was die Revolutionierung der Produktions-, Kommunikations- und Verkehrsmittel betrifft. Diese Umbrüche greifen tief in die Zeit- und Ortskoordinaten des Lebens ein.

Bitte weiterlesen

Hans Sanders,
> Zeitenwende. Kleine Theorien der neuen Welt
Köln: machiavelli-edition 2018
25,00 EURO

machiavelli edition

Der Verlag machiavelli edition wurde 2012 in Köln gegründet. Er publiziert Texte zur europäischen Literatur, Poesie, Kunst, Wissenschaft, Geschichte und Politik.

Das Verlagsprogramm

Neu:  > Europäische Literatur und islamische Herausforderung. Kampf um Europa

Das Verlagsprogramm der machiavelli edition spiegelt die Themen- und Formenvielfalt des Florentiner Renaissance-Humanisten Niccolò Machiavelli (1469-1527). Er nimmt in Theorie und Praxis zur Glanzzeit der italienischen Renaissance eine europäische Perspektive ein. machiavelli edition ist europäischer Kultur in Geschichte und Gegenwart verpflichtet.

Geschichte im 20. Jahrhundert

Die Menschenrechte und ihre Feinde. Deutsche Profile zwischen Kaiserreich und Bundesrepublik: Das Buch zeigt und analysiert den zivilen Verfallsprozess Deutschlands und den besonderen Beitrag, den deutsche Schriftsteller, Dichter und Intellektuelle bis 1945 dazu leisteten. Das Buch setzt die Zeitenanalyse fort, die mit der Kontroverse am Abgrund: Ernst Robert Curtius und Karl Mannheim. Intellektuelle und < freischwebende > Intelligenz in der Weimarer Republik begonnen hatte, erschienen im Fischer Verlag 1994.

Machiavelli in deutschen Ausgaben

Niccolò Machiavelli, Der Esel/L’Asino, 2015. Niccolò Machiavelli, Dichter-Poeta. Mit sämtlichen Gedichten deutsch-italienisch, 2016. Niccolò Machiavelli, Die Dezennalen, deutsch-italienisch, 2016. Weitere Übersetzungen der Werke Machiavelli sind in Vorbereitung

machiavelli edition auf der Frankfurter Buchmesse 2017 #fbm17

Auf der Frankfurter Buchmesse vom 11. -15. Oktober 2017
zeigt die machiavelli edition
bei den Kleinverlagen Halle 3.1, K 52 und K53
ihre Neuerscheinungen:

> „Europäische Literatur und islamische Herausforderung. Kampf um Europa“ . Von Dirk Hoeges.

Vom selben Autor:
> „Die Menschenrechte und ihre Feinde. Deutsche Profile zwischen Kaiserreich und Bundesrepublik“, 2. Auflage 2014

> „Theodor Heuss. Eine Stimme für Hitler“, 2. Auflage 2016

> Frankfurter Buchmesse 2017